Wenn des so ein Trottel wird wia du,
kannst da glei de Kugel gebn.


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Interview mit Ingrid Burkhard
07.10.2014, 23:40
Beitrag #1
Interview mit Ingrid Burkhard
https://www.youtube.com/watch?v=xeSYcmPk1oE

"Wachorgan Kurt Blahovec nebst Gattin und Marschverpflegung zum Besuch angetreten." ("Kurti Blahovec")

"Mei Bier is ned deppat." ("Mundl")

"Da kommt aber Freude auf." ("Frau Koziber")

"Ich hätte in Hietzing bleiben sollen." ("Frau Kaiser")
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.10.2014, 21:45
Beitrag #2
RE: Interview mit Ingrid Burkhard
Ein interessantes Gespräch, danke für den Hinweis.
Die Ausführungen von Frau Burkhard zur Fernsehserie decken sich genau mit dem Buch von "Kocker" Kurt Ockermüller.
Ja und ehrlich gesagt, der zweite Kinofilm ist doch eher was für den Mistkübel.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.12.2014, 20:39
Beitrag #3
RE: Interview mit Ingrid Burkhard
Mir hat der erste Film sehr gut gefallen, da ich auf diese Weise erfahren habe, wie es mit den Charakteren weitergeht und was so alles passiert.

Schade, dass die Mutter von Edi (Urenkel von Toni und Mundl) so früh gestorben ist.

Ja, der zweite Film ist eher fad, weil der Schwerpunkt der Handlung mehr auf der nächsten Generation bzw. der übernächsten Generation als auf Toni, Mundl etc. liegt.

"Wachorgan Kurt Blahovec nebst Gattin und Marschverpflegung zum Besuch angetreten." ("Kurti Blahovec")

"Mei Bier is ned deppat." ("Mundl")

"Da kommt aber Freude auf." ("Frau Koziber")

"Ich hätte in Hietzing bleiben sollen." ("Frau Kaiser")
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Newsletter