Wenn des so ein Trottel wird wia du,
kannst da glei de Kugel gebn.


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Folge 61 - "Neue Perspektiven"
30.05.2010, 00:23 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.05.2010 00:37 von Andrea1984.)
Beitrag #1
Folge 61 - "Neue Perspektiven"
Die Szene mit dem Schüler finde ich unfair. Sad Er hat doch den Lehrer provoziert - und der Lehrer "Henker" bekommt die Strafe.

Ebenso unfair finde ich es , dass der "Surflehrer" wieder auftaucht und der "Dieb" (Andreas Vitasek) sich allerhand erlauben kann.

-

Glaubhaft finde ich hingegen den Unfall der "Chefin" des "Praters" - "Waldtraud Mühlbauer" (Johanna Tomek) - und das überraschende Erbe vom "Reini".

Die Dialoge zwischen "Gitti Schimek" und "Liesl Koziber" finde ich lustig.

-

Das beste ist der Satz von Ernst Hinterberger "Wenn ich schreibe brauch ich keinen Computer." Wink
Arme "Nancy" - die zu unrecht verdächtigt wird. Sad Irgendwann kommt "der Juwelier" schon drauf, wer der wahre Dieb ist, aber das hilft "Nancy" leider nicht mehr.

"Wachorgan Kurt Blahovec nebst Gattin und Marschverpflegung zum Besuch angetreten." ("Kurti Blahovec")

"Mei Bier is ned deppat." ("Mundl")

"Da kommt aber Freude auf." ("Frau Koziber")

"Ich hätte in Hietzing bleiben sollen." ("Frau Kaiser")
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.05.2010, 12:33
Beitrag #2
RE: Folge 61 - "Neue Perspektiven"
An dem Thema "Lehrer schlägt Schüler" sieht man, wie aktuell der Kaisermühlenblues auch heute noch ist.
Ob a Watschn für ein Schulkind gerechtfertigt ist oder nicht lassen wir mal ausser acht, aber heute zeigt sich doch, dass die Mehrheit der Lehrer gar nicht mehr in der Lage ist, ihre Schüler richtig zu erziehen.

Ja und der Dieb tut auch nur das was Diebe tun. Frechheit siegt - und das ist auch noch immer aktuell und wird auch so bleiben.

Insgesamt kann ich aber nicht feststellen, dass die Serie mit ihrem nahenden Ende schlechter werden soll. Ich habe ja, wie alle hier, schon sämtliche Folgen gesehen und finde keinen "Qualitätsabfall". Vielleicht sehe ich das alles auch nur durch die "Fan-Brille" so...ist ja auch egalWink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.12.2010, 22:55
Beitrag #3
RE: Folge 61 - "Neue Perspektiven"
*ein putztücherl für die winterfenster rüberreich*

Warum sollen die Lehrer die Schüler erziehen ? Dafür sind doch die Eltern da, die den Kindern was beibringen oder auch nicht.

-

Der Epilog - also der Nachspann - von Folge 64 ist auch so kitischig. "Jetzt schreibt der Trottel ein Buch." ("Die Klapatschek" über "den Naderer" (= Ernst Hinterberger).

"Wachorgan Kurt Blahovec nebst Gattin und Marschverpflegung zum Besuch angetreten." ("Kurti Blahovec")

"Mei Bier is ned deppat." ("Mundl")

"Da kommt aber Freude auf." ("Frau Koziber")

"Ich hätte in Hietzing bleiben sollen." ("Frau Kaiser")
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Newsletter