hi TV - 1980
Wenn des so ein Trottel wird wia du,
kannst da glei de Kugel gebn.


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TV - 1980
13.03.2010, 00:21
Beitrag #1
TV - 1980
ich weiß noch
die musik war anders
anders geschnitten
abspann war anders
die Qualität ist ja jetzt im TV echt beschissen
wieso gibts noch immer keine digital Remastred dvd box?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.03.2010, 09:11
Beitrag #2
RE: TV - 1980
dazu ist allgemein zu sagen, dass ich euren ärger über die mässige technische qualität sehr gut verstehen kann. das problem liegt darin, dass es damals ausschliesslich originalsendebänder im 2 zoll videoformat gegeben hat und keine anderen so genannten "vormischbänder" mehr gibt. die sind im lauf der jahre verloren gegangen, bzw. gelöscht worden.

ich hatte bei der zusammenstellung der 1. vhs-fassung 1995 bereits dieses problem und im vergangenen jahr beim zusammensetllen der dvd fassung der folgen 14-24 detto.

ausserdem mussten wir bereits in den 90ern fast alle unterlegten musiken austauschen, da die ursprünglichen musiken rechtlich nicht frei waren. sie hätten der orf-enterprises offenbar zu viel gekostet. deswegen sind eben jetzt im gegensatz zu den ürsrpünglichen sendefassungen der 70er jahre teilweise sehr gravierende umschnitte nötig gewesen.

das ist natürlich schade. aber ich bin sicher, dass im freundeskreis des mundl.net einige originalkopien der erstausstrahlung aus den 70er jahren vorhanden sind.

mit herzlichen grüssen

euer kocker

k.ocker
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.03.2010, 09:20
Beitrag #3
RE: TV - 1980
2 zoll videoformat? was ist das?
woher weißt du das?
1995 da waren ja die Folgen schon schlecht und geschnitten leider.
mußten wir? was meinst du damit?
wieso austauschen was meinst du damit?
Wieso rechtlich frei das ist doch lächerlich was regt sich da wer auf wegen rechtlich frei, die sind ja damals im TV Auch gelaufen in den 80 er Jahren.
was ist genau geschnitten gewesen woher hast du die Infos?
was war damals genau anders?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.03.2010, 20:39
Beitrag #4
RE: TV - 1980
lieber adrian,

ich war damals der regisseur der serie und jetzt der beiden kinofilme.

glaub mir, es war so, wie ich es geschrieben habe. 2zoll video heisst eben ,dass die originale auf einem 2 zoll breiten broadcastvideoformat aufgezeichnet und beartbeitet wurden.

lgr

kocker

k.ocker
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2010, 02:18
Beitrag #5
RE: TV - 1980
echt wahr? du warst der regisseur? kurt ockermüller?
das ist ja geil
also sag mal dann erzähl mal
wieso hörte es nach 24 folgen auf
wo war die wohnung?
wie kam man auf hasengasse?
warum kann man nicht heute endlich die serie ganz mit musik bringen
was ist bei welcher folge geschnitten worden?
welche ausstrahlung im tv war die komplette?
wann wurde sie geschnitten?
bei einigen folgen fehlen abspänen da ist dann ein standbild usw.
bitte um super genau antworten
bin auch ein mundl fan und einer der größten film sammler
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2010, 08:53
Beitrag #6
RE: TV - 1980
also ein bissl viel auf einmal, mein lieber.
1979 war der plan, nach mundls 50 geburtstag aufzuhören und dannn etwa nach 10 jahren noch einmal zu schauen, was aus den sackbauers geworden ist. leider hat sich dieser plan aus mehreren gründen zerschlagen.
die hasengasse war schonbestandteil von hinterbegers roman "salz der erde", dessen 1. kapitel ja die literarische vorlage zur tv-fassung wurde.
eine ausstrahlung im orf der echte originalfassung gab es meines wissens nur damals in den 70er jahren und eventuell noch bei den diversen wiederholungen in den 80er-jahren. welche form sie jetzt verwenden, kann ich nicht genau sagen, nehme aber an, dass sie eine bereits digitalisierte form verwenden, weil ja die originalsendebänder wie bereits erwähnt noch auf dem 2-zoll format aufegezeichnet wurden. die mussten im lauf der jahre alle digitalisiert werden, da sich die alten magnetbänder allmählich aufgelöst haben.
was nun bei jeder folge geschnitten wurd, ist relativ schwer nachzuvollziehen. ich selbst habe ja nur die folgen 14-24 bearbeitet, die folgen 1-13 hat der reinhard schwabenitzky gemacht.
was nun die fehlenden abspänne betrifft nehme ich an, das der orf, wie übrigens die meisten tv-sender, den abspann einfach wegschneiden, weil die einzelnen folgen ja auch unterschiedlich lang waren. heute geschieht die unart des wegschneidens der nachspänne meistens auch deshalb, weil die sender ziet für werbeeinschaltungen brauchen.
ich hoffe, ich habe deinen "supergenauen" ansprüchen entsprochen.

grüsse

kocker

k.ocker
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2010, 22:51
Beitrag #7
RE: TV - 1980
Das ist beim "Kaisermühlen Blues" auch so. Zumindest was die Abspännen betrifft. Auf den DVDs sind sie drauf, auf den ORF-Ausstrahlungen - Samstag/Sonntag gegen 23:40/00:00 - hingegen nicht. Schade eigentlich.

"Wachorgan Kurt Blahovec nebst Gattin und Marschverpflegung zum Besuch angetreten." ("Kurti Blahovec")

"Mei Bier is ned deppat." ("Mundl")

"Da kommt aber Freude auf." ("Frau Koziber")

"Ich hätte in Hietzing bleiben sollen." ("Frau Kaiser")
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.01.2011, 05:53
Beitrag #8
RE: TV - 1980
Thema "Musik" und rechtliches,

kocker schreibt, dass bei den VHS und DVD-Ausgaben (letztere hab ich mir fast schon komplett sofort nach Erhalt angeschaut) unter Schnittaufwand die Musik ersetzt werden musste.

Ist das vielleicht der Grund, warum die Tonmischung manchmal bis sehr oft geradezu störend laut die Musik in den Vordergrund (teils zu Lasten der Dialoge) bringt? Ich dachte mir jedenfalls beim Ansehen, dass die Profis vom ORF damals das bestimmt nicht so gemacht haben (da gabs doch bestimmt auch strenge Richtlinien für Pegel von Atmo, O-Ton, Musik etc. wie z.B. im ARD Pflichtenheft in DL) und dass ggf. beim Erstellen der DVD-Kopien was schiefgelaufen ist.

Kann das jemand bestätigen? Vielen Dank!
Lenz
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.01.2011, 09:47
Beitrag #9
RE: TV - 1980
also was wäre passiert wenn man die original Musik genommen hätte?
kann man nicht eine Kollektion endlich machen wo die original musik drauf ist
was ist mit den fehlenden abspännen?
welche musik war noch drauf was wo geschnitten wurde?
und wieso sind die dvd in so mieser qualität was man kaufen kann?
adrianC.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.01.2011, 02:29
Beitrag #10
RE: TV - 1980
mein lieber adrianC! oder gast.
dann hätte es eine so genannte "einstweilige verfügung" der rechteinhaber gegeben und die gesamte kaufedition hätte man einstampfen müssen. so ist das nun einmal mit dem internationalen copyright. serh kompliziert und sehr teuer, wenn man dagegen verstösst. der ORF hat mit der AKM, der verwertungsgesellschaft für musiker, autoren und komponisten, einen speziellen sammelvertrag mit einer pauschalabgeltung, man könnte auch sagen, einen gaz besonderen mengenrabatt. er selbst darf originalmusiken daher unbegrenzt ausstrahlen. bei der kommerziellen kaufedition liegt die sache komplett anders. da muss der verantwortliche produzent die so genannten "weltrechte" auf die musik erwerben. und dieser produzent war bei der VHS- und nachher der DVD.edition nicht der ORF, sondern bei den folgen 1-13 die starfilm von reinhard schwabenitzky und bei den folgen 14-24 die bonus-film von robert winkler. ich hoffe, ich habe die komplizierte materie jetzt ein für allemal erklärt.

k.ocker
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Newsletter