Wenn des so ein Trottel wird wia du,
kannst da glei de Kugel gebn.


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
wie hat euch der Kinofilm gefallen?
23.12.2008, 01:41 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.12.2008 01:51 von lisi.)
Beitrag #1
wie hat euch der Kinofilm gefallen?
hallo an alle mundlfans!

ich war am 19.12. im kino und hab mir den film angesehen. keine sorge ich verrate nix vom film muss sich ein jeder mundlfan selber abschauen.

ich würde nur gerne wissen wie euch der film so gefallen hat.

ich hab mir etwas anderes vorgestellt aber er hat mir sehr gut gefallen. die familie sackbauer einfach wie sie nach 30 jahren eben ist.

ich hoffe das bald alle im forum den film gesehen haben das wir auch darüber reden können. was alles los ist bei der familie sackbauer.

liebe güße lisi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.12.2008, 23:58
Beitrag #2
RE: wie hat euch der Kinofilm gefallen?
Habe mir heute den Film angeschaut und finde ihn super umgesetzt.

Die Schauspieler haben sich in 30 Jahren kaum verändert.

Traurig, dass "Kurti Blahovec" gestorben ist Sad Dem Schauspieler Götz Kauffmann geht's angeblich gesundheitlich auch nicht besonders gut. Weiß jemand näheres darüber ?

Das beste ist das Zitat aus dem Gedicht von "Kurti" an "Mundl": "Wir Freunde haben uns auf ein Packl' g'haut, wie's Schweinerne auf Sauerkraut."

:-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D

"Wachorgan Kurt Blahovec nebst Gattin und Marschverpflegung zum Besuch angetreten." ("Kurti Blahovec")

"Mei Bier is ned deppat." ("Mundl")

"Da kommt aber Freude auf." ("Frau Koziber")

"Ich hätte in Hietzing bleiben sollen." ("Frau Kaiser")
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.12.2008, 19:33
Beitrag #3
RE: wie hat euch der Kinofilm gefallen?
Eh klor, der Film ist gut, da kan man sagen was man will.
Sehr lustig, aber eben nicht nur lustig.
Hab den Film schon letzten Sonntag angeschaut, obwohl er bei uns in Oberösterreich in einigen Kinos erst ein wenig später kommt.
Deswegen sollte man hier natürlich noch nichts verraten. Aber das Gedicht von Kurti ist sensationell, Andrea da stimm ich ganz zu.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.12.2008, 20:05
Beitrag #4
RE: wie hat euch der Kinofilm gefallen?
Ich habe mir den Kinofilm heute am Nachmittag angesehen und war doch sehr gerührt. Einige Szenen sind wirklich sehr traurig. Sehr gelungen find ich die Darstellung des 80-Jährigen Mundl, der eben seine Wehwehchen hat, und nicht mehr ganz so aufbrausend wie früher ist, würde bei einem 80-Jährigen auch nicht passen.
Götz Kauffmann war wie immer einfach genial, auch wenn es ihm gesundheitlich nicht sonderlich gut geht.
Alt ist der Kauffmann geworden, und sein wildes Leben fordert eben seinen Tribut. Schön war das Wiedersehen mit allen Darstellern von damals, die Neuen waren ganz okay. Schade das Rudi Schippel, Jaromir Borek und Ilse Hanel nicht mehr dabei sein konnten.
Ich finde den Film wirklich gelungen, man darf sich eben keinen 50-Jährigen aufbrausenden Mundl erwarten.
Ich werd mir den Film sicher noch einmal im Kino ansehen und wenn der Film auf DVD erscheint auch sicher kaufen.
Gehts ins Kino und schauts euch des an ;-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.12.2008, 23:29 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.12.2008 23:30 von Biker61.)
Beitrag #5
RE: wie hat euch der Kinofilm gefallen?
Ich war heut mit meiner Frau in der SCN im Kino, bummvoll der Saal.
Zum Glück hatte ich Karten reserviert.
Zum Film:
Am Anfang hat es ein bissl gedauert bis er in Schwung kam, dafür war er nachher umso flotter.
Also als Mundlfan ist er zum empfehlen.
Was mir aber aufgefallen ist, das die Bildqualität relativ schlecht war, alles ein bissl trüb, so unscharf.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2009, 23:47
Beitrag #6
RE: wie hat euch der Kinofilm gefallen?
Bei mir wars erst heute soweit, dass ich mich ins Kino wagte (ich geh seit jahren ungern in die Entertainmenthallen - aber der Mundl wars mir wert).
Ich war gottseidnak drauf eingestellt, dass mich kein Schenkelklopfer erwarten würde, sondern eher eine traurige Handlung - zumindest Teile davon:
Der ganze Film ist ein willkommenes Wiedersehen mit viele vertrauten Figuren. Und während des Filmes bemerkte ich, wie sehr mir jede einzelne Rolle über die letzten 30 Jahre ans Herz gewachsen ist. Ich danke den Verantwortlichen für diesen Film, dass sie ihn auf die Beine gestellt haben und bin auch froh, dass er nicht so sehr mit Mundl-Sprüchen überladen wurde, sondern einfach eine Familien-Saga gebührend und dem Alter entsprechend weitererzählt.
Nette Idee am Rande war die Kottan-Anspielung mit Franz Buchrieser!

Was mir aber abgegangen ist ist die Szene im Kaufhaus, wo Mundl und Toni mitsamt Rolstuhl die Rolltreppe raufkommen und auf den Weihnachtsmann treffen. Wurde die nur für einen Vorab-Trailer gedreht? Oder rausgeschnitten? Ich hoffe, dass diese dann wenigstens auf der zu erwartenden DVD mit drauf sein wird.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.02.2010, 03:16
Beitrag #7
RE: wie hat euch der Kinofilm gefallen?
Der Film war in etwa das, was man sich erwarten konnte. Unnötig waren eigentlich nur die Lesbenszene und der mehr als farblose deutsche Enkel von Mundl.
Nicht ganz klar ist, wie ein Hallenmeister vom Konsum 30 Jahre später ein pensionierter Beamter sein kann.

[color=#FF0000][b]They say that lifes a carousel
Spinning fast, you've got to ride it well
The world is full of kings and queens
Who blind your eyes and steal your dreams[/b][/color]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.02.2010, 12:07 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.02.2010 12:10 von kocker.)
Beitrag #8
RE: wie hat euch der Kinofilm gefallen?
die karriere von karli, dem trottel, war ja ganz logisch. als hallenmeister beim konsum,der ja inzwischen in konkurs gegangen ist, wurde er in den dienst der gemeinde wien in untergeordneter stellung übernommen und hat die bis zu seiner pensionierung behalten. wahrscheinlich war er nur im posteimgang oder als amtsdiener tätig, so gena weiss man das nicht.aber der karli behauptet natürlich, dass er "beamter" war, eh klar.
(04.01.2009 23:47)Onkel mit dem Speiseeis schrieb:  Bei mir wars erst heute soweit, dass ich mich ins Kino wagte (ich geh seit jahren ungern in die Entertainmenthallen - aber der Mundl wars mir wert).
Ich war gottseidnak drauf eingestellt, dass mich kein Schenkelklopfer erwarten würde, sondern eher eine traurige Handlung - zumindest Teile davon:
Der ganze Film ist ein willkommenes Wiedersehen mit viele vertrauten Figuren. Und während des Filmes bemerkte ich, wie sehr mir jede einzelne Rolle über die letzten 30 Jahre ans Herz gewachsen ist. Ich danke den Verantwortlichen für diesen Film, dass sie ihn auf die Beine gestellt haben und bin auch froh, dass er nicht so sehr mit Mundl-Sprüchen überladen wurde, sondern einfach eine Familien-Saga gebührend und dem Alter entsprechend weitererzählt.
Nette Idee am Rande war die Kottan-Anspielung mit Franz Buchrieser!

Was mir aber abgegangen ist ist die Szene im Kaufhaus, wo Mundl und Toni mitsamt Rolstuhl die Rolltreppe raufkommen und auf den Weihnachtsmann treffen. Wurde die nur für einen Vorab-Trailer gedreht? Oder rausgeschnitten? Ich hoffe, dass diese dann wenigstens auf der zu erwartenden DVD mit drauf sein wird.

richtig geraten, die szene im kaufhaus vor weihnachten mit toni im rollstuhl haben wir extra als so genannten "teaser" (appetitmacher= gedreht. sie hat mit dem film nix zu tun. zu dem zeitpunkt der produktion des teasers (spätherbst 2007, stadion-center) haben wir erst am drehbuch gearbeitet.

k.ocker
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.02.2010, 18:06
Beitrag #9
RE: wie hat euch der Kinofilm gefallen?
(12.02.2010 12:07)kocker schrieb:  die karriere von karli, dem trottel, war ja ganz logisch. als hallenmeister beim konsum,der ja inzwischen in konkurs gegangen ist, wurde er in den dienst der gemeinde wien in untergeordneter stellung übernommen und hat die bis zu seiner pensionierung behalten. wahrscheinlich war er nur im posteimgang oder als amtsdiener tätig, so gena weiss man das nicht.aber der karli behauptet natürlich, dass er "beamter" war, eh klar.

Ja, das löst natürlich diese, zumindest für mich, offene Frage nach dem Beamtenstatus. Man kann schon auf Teil 2 gespannt sein. Was ich vor kurzem über die Handlung gelesen habe, klingt interessant.

[color=#FF0000][b]They say that lifes a carousel
Spinning fast, you've got to ride it well
The world is full of kings and queens
Who blind your eyes and steal your dreams[/b][/color]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Newsletter